Das Wir gewinnt – Ein Rückblick auf das PsoriasisCamp 2019

„Man kannte niemanden vorher, aber hatte am Ende trotzdem das Gefühl man ist zusammengeschweißt, weil alle dasselbe Erlebnis teilen.“ Dieses Zitat einer Teilnehmerin beschreibt die besondere Atmosphäre beim #psocamp19 wohl am besten!

Am 26. Januar war es soweit: Beim PsoriasisCamp, Deutschlands erstem Barcamp zum Thema Schuppenflechte, trafen sich Betroffene und Angehörige in der Jugendherberge Köln-Riehl, um sich über die Erkrankung auszutauschen.



Das Besondere an dieser Veranstaltung? Die Teilnehmer haben die Inhalte des Tages selbst bestimmt. Anstelle eines festgelegten Programms, schrieben die Teilnehmer einfach selbst auf, welche Themen und Fragen sie bewegen und worüber sie sich schon immer mit anderen Psoriatikern austauschen wollten. Die Themen der Sessions reichten dabei von Selbsthilfegruppen über Kuren und das gesellschaftliche Ansehen der Erkrankung bis hin zu Ernährungstipps bei Psoriasis. Durch die Fülle an Erfahrungen jedes einzelnen Teilnehmers sprudelten die Ideen nur so in den Sessions. „Es war ein voller Erfolg.“, war das Fazit einer Teilnehmerin zu den Sessions. „Jeder konnte das einbringen, was er wissen wollte. Durch die offene Gesprächsrunde bin ich auf neue Dinge aufmerksam geworden, die ich auch mal probieren möchte.“

Da nicht jeder an allen Sessions teilnehmen konnte, wurden Session-Protokolle geführt, die in einem Raum für alle sichtbar aufgehängt wurden. Einzelne Sessions sowie die Session-Planung wurden in Sketchnotes, einer Mischung aus Comics und Notizen, zusammengefasst.


Natürlich blieb auch zwischen den Sessions genügend Zeit, sich auszutauschen, Diskussionen fortzuführen und Kontakte zu knüpfen. War in den Sessions am Vormittag oft die Rede davon, dass ein aktiver Lebensstil sich positiv auf Schuppenflechte auswirkt, nutzte Beachvolleyball-Olympiasieger und Psoriasis-Betroffener Julius Brink die Zeit nach der Mittagspause gleich für eine gemeinsame Sporteinheit mit den anderen Teilnehmern.

Dehnübungen, eine Challenge fürs bessere Gleichgewicht und einige Übungen, die sich ganz einfach beim Zähneputzen einbauen lassen. Julius‘ Feedback zum Barcamp? „Es lohnt sich neue Dinge auszuprobieren. Bei diesem Barcamp hatte ich die emotionalsten Momente in meinem Psoriatiker-Leben. Wie offen und ehrlich die Menschen über ihr Leben und ihre Sorgen gesprochen haben. Dieser Austausch hat mich auf jeden Fall weitergebracht.“


Unser Fazit: Ein insgesamt sehr spannender Tag mit sehr engagierten Teilnehmern und einer tollen Stimmung. Nicht nur die angeregten Diskussionen, sondern auch die Geschichten und Erfahrungen der Teilnehmer haben gezeigt, wie wichtig der Austausch mit anderen Betroffenen und Angehörigen sein kann.


Fotos von der Veranstaltung findest du auf der Facebook-Veranstaltung „PsoriasisCamp 2019“ auf unserer Facebook-Seite „Hautwende“. https://www.facebook.com/Hautwende/posts/2206648916063923